Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung 
in Technik- und Dienstleistungsberufen 
Sie sind hier: Friedrich-Ebert-Schule
Suche: 
Unsere Schule 
Kontakt 
Lage 
Schulformen 
Beratungsangebote 
Prävention &  
Gesundheit
 
Schulpartnerschaften 
Aktuell 
E-Learning Portal 
BSCW & Moodle
 
Projekte 
Förderverein 
Sponsoren 
Partner 
Schulband 
Links 
Impressum 
Dienst-E-Mail-Portal 
Lehrer online 
Virtueller Rundgang 
Werkstattgebäude
 

Aktuelles:
25.10.17 11:02
Leonardo Kryptologie Preise gingen alle an die FES

Unser Dank und unsere Glückwünsche gehen an die Schüler der Klasse 11OA31, FOS Fachinformatik, an de...

[mehr]

24.10.17 13:34
DU BIST FÜR MICH ALLES

Schülerinnen und Schüler der FES sind beim Wiesbadener Jugendfilmwettbewerb nominiert.

[mehr]

21.08.17 15:42
Unser Neubau

Schaut hier mal rein. Ein virtueller Rundgang durch unser neues Gebäude.

[mehr]

15.08.17 20:58
Projekte - Industrielle Metallberufe

Der Film zur Präsentation auf Youtube.

[mehr]

zum Archiv ->

Willkommen in der Friedrich-Ebert-Schule Wiesbaden!


FES Wiesbaden, Balthasar - Neumann - Straße 1, 65189 Wiesbaden
Tel.: 0611-315210, FAX: 0611-313988, E-Mail: info @ fes-wiesbaden.de

 



Unsere Schule erhält Mittel aus der Europäischen Union.




Schulbezogene Stellenausschreibungen des Landes Hessen

 

Wir suchen

Ingenieure mit Masterabschluss oder Diplom


für den Quereinstieg in den Berufsschuldienst in Elektrotechnik und in Metalltechnik.

 

 

Hier geht es zum Anforderungsprofil 30670.

 

Hier geht es zum Anforderungsprofil 30671.

 


Beachten Sie bitte grundsätzlich die Hinweise zum Bewerbungsverfahren im Bereich des Hessischen Kultusministeriums.

===>Zur Stellen-Datenbank beim Hessischen Kutlusministerium geht es hier

In der "Direkte Suche nach Ausschreibungs-Nr." finden Sie unter den Ausschreibungsnummern 30670 und 30671 alle zur Bewerbung notwendigen Informationen.


Bewegliche Ferientage 2018

Montag, 12.Februar 2018  --- Rosenmontag     sowie    

Freitag, 11. Mai 2018  --- Tag nach Christi Himmelfahrt    sowie    

Freitag, 01. Juni 2018  --- Tag nach Fronleichnam


Aktuelles aus unserer Schule



Preisverleihung an die Sieger beim LEONARDO Kryptologie-Quiz 2017




hinten v.l.n.r.: Herr Andreas Kirschner, Schulleiter der FES Wiesbaden, Herr Philipp Eckelmann, Vorstand der Eckelmann AG und Spender der Preise, Frau Ingeborg Salm-Boost, LEONARDO-Kernteam, die Schüler der Klasse 11OA31, Herr Zlatko Zigric, Klassenlehrer.
vorn kniend v.l.n.r.: 3. Preis Dennis Basogul, 2. Preis Jonas Wald, 1. Preis Daniel Ens und Frau Cathrine S. Dallmer, LEONARDO Kernteam.
Bild: ts Text: sh

Hier geht es zur Fa. Eckelmann AG.
Hier geht es zum LEONARDO-AWARD und Kernteam.


Industrie 4.0 - Seminar mit der Firma Lukas Nülle




Die Firma Lukas Nülle bietet verschiedenste didaktisch aufbereitete Unterrichtsmittel an.
Schwerpunkte des aktuellen Seminars "Industrie 4.0" liegen auf der
Vermittlung eines Überblicks zum Thema,
der Implementierung einer "smarten Produktion" in den Unterricht und natürlich auf
der Präsentation kompletter Unterrichtskonzepte.
Ausgeschrieben war das Seminar über die HLT.
Bild: ts Text: sh

Hier geht es zur Fa. Lukas Nülle.
Hier geht es zur HLT.

Projekt "Fahrbarer Untersatz"




Das erste Lehrjahr der industriellen Metallberufe führt regelmäßig ein Schule-Betrieb-Projekt durch. Im Schuljahr 2016-17 war das Thema "Fahrbarer Untersatz". Dieses Fortbewegungsmittel soll eine Person der Gruppe sicher befördern können. Es muss lenkbar sein und seiner Höchstgeschwindigkeit innerhalb von 10m abzubremsen sein. Der fahrbare Untersatz soll über einen handgetriebenen (nicht elektrischen) Antrieb verfügen. In seiner Bauform soll er möglichst kompakt sein und leicht zu transportieren. Das Gesamtgewicht darf max. 30kg betragen. Die Gesamtlänge von 150cm soll eingehalten werden. Es soll langlebig konstruiert sein und ein definiertes Antriebsmoment haben. Falls ein Antrieb beim Test ausfällt, darf geschoben oder gezogen werden.
Bilder: Red,/sh Text: sh

Hier geht es zum Video der Veranstaltung.

FES bei Leonardo-Gala doppelt vertreten




Die große Abschlussgala war wieder einmal eine festliche Party mit viel Glamour wie bei einer Oscar-Verleihung. Und die Friedrich-Ebert-Schule war gleich mit zwei Projekten vertreten. Zwar konnten die nominierten Teams am Ende keinen Leonardo, eine Art Projekt-Oscar für Wiesbadener Schulen, in den Händen halten. Aber allein die Nominierung war ein großer Erfolg.
Lesen Sie mehr unter Aktuelles>NEWS!
Bilder: js, Text: js


Ein Briefkasten für die Gutenbergschule




von rechts: Kai Lebert, Dr. Martin Buchwaldt & stellvertretend für die Klasse Christian Seifert und Marius Hilz
Im aktuellen Projekt planten die Schülerinnen und Schüler einen Briefkasten für das Wiesbadener Gymnasium Gutenbergschule und fertigten ihn auch. Zur Fertigung wurde eine Kooperation unter der Leitung des Klassenlehrers Kai Lebert mit den Firmen Huhle und Kern notwendig, um das moderne Design auch realisieren zu können. Es entstand ein professionell designter Briefkasten aus Edelstahl. Durch das besondere Engagement von Klassenlehrer, Schülerinnen und Schülern konnte das Projektergebnis dem Kunden, der Gutenbergschule Wiesbaden vertreten durch den Schulleiter Herrn Dr. Buchwaldt, übergeben werden. Die Schülerinnen und Schüler konnten so eine vollständige Geschäfts-Prozesskette, angefangen von der Auftragsannahme bis zur Übergabe an den Kunden, in einem Projekt erleben.
Bild: kl, Text: ts


Drogenprävention mit Alkoholbrille




Sehr gut gelungene Präventionsveranstaltung "Komasaufen" mit einer Elektroniker und Flüchtlingsklasse.
Bilder: JS

Die teilnehmenden Schüler staunten nicht schlecht: Unter „Alkoholeinfluss“ einen einfachen Slalomparcours schnell zu überwinden, schien fast unmöglich. Allerdings gab es im Rahmen der von der Friedrich-Ebert-Schule in Zusammenarbeit mit der Barmer Krankenkasse organisierten Präventionsveranstaltung „Komasaufen“ kein Freibier. Vielmehr konnten sich die Jugendlichen mit einer speziell dafür entwickelten Alkoholbrille einen Eindruck verschaffen, wie die Wahrnehmungsfähigkeit schon nach wenigen Flaschen Bier beeinträchtigt wird. Obwohl der Alkohol an sich fehlte, war die Veranstaltung aus Schülersicht alles andere als trocken. So konnte Jörg Steinbrück (Barmer KK) nach einem kurzen Einführungsfilm von seiner Tätigkeit als Rettungssanitäter berichten. Obwohl der Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen zuletzt etwas zurückging, gebe es immer noch jedes Wochenende im Wiesbadener Raum mehrere Dutzend Einlieferungen ins Krankenhaus durch exzessiven Alkoholmissbrauch. Für die teilnehmenden Schüler einer Elektroniker- und Flüchtlingsklasse waren insbesondere die praxisnahen Schilderungen Steinbrücks im Gedächtnis geblieben: So müsse in vielen Fällen dem eingelieferten „Komatrinker“ ein Schlauch in die Luftröhre gelegt werden, damit dieser nicht ersticke. Auch das Ausspülen des Magens sei für die Betroffenen besonders unangenehm. Aber auch schon geringe Mengen Alkohol könnten großen Schaden anrichten, betonte Steinbrück. Beispiele seien eine schlechter werdende Muskelkoordination und Entscheidungsschwäche in Krisensituationen wie sie beim Autofahren oft vorkommen. Dies bewies der anschließende Praxistest: Kaum einem Jugendlichen ist gelungen, mit Alkoholbrille einen Ball aus kurzer Entfernung aufzufangen. Jürgen Schlegel, FES-Präventionsteam

Projekt - Präsentationen der Technikerschule




Gut besucht war die Abschluss-Präsentation der Technikerprojekte der FES Wiesbaden am Samstag, 20. Mai 2017. Die Studierenden erwerben den Abschluss zum Staatlich geprüften Techniker. Das Durchführen einer einjährigen Projektarbeit mit einem externen Partner ist Bestandteil der Prüfung.
Bilder: TS & SH
Hier geht es zum Beitrag im Wiesbadener Kurier.


Unterrichtsprojekt in der Berufsschule Veranstaltungstechnik




2km Kabel, 150m Panzer-Tape, 60m Traverse, 50 Scheinwerfer, drei Kameras und große Lautsprecher ergaben in der Hand der angehenden Veranstaltungstechniker 60 Minuten tolle Musik. Unter dem Motto „Pausenkonzert“ bewiesen zwei Klassen, was sie technisch und musikalisch drauf haben. Ein Konzert kommt noch, spitzt die Ohren und öffnet die Augen!
Bilder: KG


FES Motoren-Werkstatt




Die „Techniker Energietechnik und Prozessautomation“ des 8. Semesters haben im Lernfeld 6 „Antriebssysteme“
einen Gleichstrommotor zusammengebaut und zur Funktion gebracht. Notwendige Sorgfalt in der Ausführung sowie Fingerspitzengefühl ermöglichten Erkenntnisse und Erfahrungen über die Funktionalität antriebstechnischer Systeme.
Bilder: UG


Eindrücke von der Präsentation der Technikerschule




Gut besucht war die Abschluss-Präsentation der Technikerprojekte der FES Wiesbaden am Samstag, 4. Februar 2017. Die Studierenden erwerben den Abschluss zum Staatlich geprüften Techniker. Das Durchführen einer einjährigen Projektarbeit mit einem externen Partner ist Bestandteil der Prüfung.
Bilder: TS
Fotoalbum mit den Originalbildern zum Download.
Hier geht es zum Beitrag im Wiesbadener Kurier.


Elektronikerklasse zu Gast in Wiesbadener Synagoge




Nach den Exkursionen zu einer evangelischen Kirche und einem muslimischen Gebetsraum fehlte nun noch die Wiesbadener Synagoge.
Steve Landau, Leiter des Jüdischen Lehrhauses, hieß die zwanzig angehenden Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik
in dem jüdischen Gebetshaus in der Friedrichstraße herzlich willkommen.
Lesen Sie mehr unter Aktuelles>NEWS.

Projekte der BS Veranstaltungstechnik - Lichtskulpturen 2016



Wir gratulieren!



Landessieger Andreas Wollny von der Firma Karsten Standke aus Wiesbaden
mit seinem Ausbilder Herrn Manuel Fey vor seinem erstklassigen Prüfungsstück.


Öffentliche Beauftragung des Schulleiters



Nach der formalen Berufung ins Amt zum 1. August 2016 folgte nun auch die öffentliche Beauftragung.
Am Donnerstag, 8. September 2016, wurde StD Andreas Kirschner im Rahmen einer Feierstunde öffentlich beauftragt,
das Amt des Schulleiters der FES Wiesbaden auszuüben.


Unser neuer Schulleiter



StD Andreas Kirschner wurde zum 1. August 2016 in das Amt des Schulleiters der FES Wiesbaden berufen.


Tausend neue Möglichkeiten



OStD Klaus Spiekermann wurde am Mittwoch, 16. Juli 2016 feierlich verabschiedet. Seine Dienstzeit endete am 31. Juli 2016.

"Wir brauchen nicht so fortzuleben,

wie wir gestern gelebt haben.

Macht euch nur von dieser Anschauung los,

und tausend Möglichkeiten laden uns

zu neuem Leben ein."

von Christian Morgenstern

 

Vielen Dank für Ihre geleistete Arbeit!!!

 

Abschlusspräsentation der Zweijährigen Fachschule für Technik


Bilder und Text:Th. Scholz


Dreitägiges Seminar „Methodentraining“ in Oberwesel



Eindrücke aus Oberwesel.
Bilder: T. Uhlstein, J. Burger, S. Hollewedde, J. Dümpelmann, Text: T. Uhlstein, M. Monreal, S. Hollewedde, J. Dümpelmann, J. Burger, M. Sandow
Der Flyer zur Veranstaltung zum Download.


Erstes Lehrjahr beeindruckt mit Projektergebnissen



Vom Produkt zum Werkzeug. Eine Aufgabe mit einer Vielzahl von Lösungen.
Kreatives Gestalten und Erfinden waren ausdrücklich verlangt.
Text und Fotos: Th. Scholz

Fachoberschulklasse besucht buddhistischen Tempel


Die Schüler der Fachoberschulklasse 12OA32 staunten nicht schlecht, als sie mit ihrem Religionslehrer den buddhistischen Siht-Wat-Thazung-Tempel in der Hasengartenstraße 22 betraten. In einem von außen eher unscheinbaren Gebäude verbarg sich ein prunkvoll nach thailändischer Bauart eingerichteter Tempel mit vergoldeten Buddha-Figuren. Darin erwartete sie nicht nur der für die externe Kommunikation zuständige Puttapong Kissener, sondern auch ein in dem Gebäude wohnender Mönch.
Text und Bilder: Jürgen Schlegel, Religionslehrer

Eindrücke vom Schülerkonzert "Alles für die Noten"


Text und Bilder K. Grumpe


FES Elektromotoren-Werkstatt


Im Rahmen der Ausbildung zum „Techniker Energietechnik und Prozessautomation“ wurde vom 8. Semester im Lernfeld 6 „Antriebssysteme“ zur Kenntnisvermittlung von jedem Studierenden ein Gleichstrommotor zusammengebaut und zur Funktion gebracht. Somit konnte die filigrane Tätigkeit eines Elektromaschinenbauers selbst erfahren und bei Fehlern die unbedingt nötige Sorgfalt in der Ausführung nachvollzogen werden. Die Erkenntnisse und Erfahrungen bei dieser praktischen Arbeit helfen im weiteren Verlauf des Unterrichts, die Funktionalität antriebstechnischer Systeme besser zu verstehen.

Text und Bilder U. Giesecke


Projektpräsentationen der Technikerschule

Bilder: Thomas Scholz

Kunst und Ästhetik - Ergebnisse eines Schülerprojekts


Text und Bilder K. Grumpe

Vernissage in der Evangelischen Jugendkirche Wiesbaden: Am 1. Dezember stellten die angehenden Veranstaltungstechniker der Friedrich-Ebert-Schule dreizehn Exponate zum Thema „Herz erfreuen“ in der Jugendkirche aus. Hier die Collage einiger Exponate. Mehr Infos finden Sie unter Aktuelles links.


Erstes Lehrjahr stellt Projekte vor


Text und Bilder S. Hollewedde






KOMET

Kompetenzmessung in der Berufsbildung.
Elektro: berufliche.bildung.hessen.de/komet

Metall/KFZ: www.fes-wbn.de/18.0.html



HLT

Technologiefortbildung für Lehrkräfte an beruflichen Schulen im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums

landesstelle-hessen.de



HESSENCAMPUS

Bildungsberatung und Vernetzung zwischen Bildungsanbietern der schulischen, sozialen, kulturellen und politischen Bildung
www.hessencampus-wiesbaden.de
HessenCampus-Profilbroschuere



FlsL - Ein Projekt mit Zukunft
www.fes-wbn.de/94.0.html